Hilfe gegen diabetische Neuropathie

Was ist eine diabetische Neuropathie?

Über die Hälfte der Patientinnen und Patienten, die mehr als 25 Jahre unter Diabetes leiden, weisen neuropathische Beschwerden auf. So kommt es bei Betroffenen mit langjährigem Diabetes mellitus oftmals zu Empfindungsstörungen, die auf krankhafte Veränderungen an den Nerven zurückzuführen sind. Erfolgt aufgrund eines Diabetes mellitus eine Schädigung multipler Nerven, so bezeichnet man dies als diabetische Polyneuropathie. Eine Polyneuropathie wiederrum kann der Vorbote eines diabetischen Fußsyndroms sein. Bei unzureichender medizinischer Betreuung können Entzündungen entstehen und Gewebe absterben, was schlimmstenfalls die Amputation des Fußes oder Beins zur Folge hat.

Medizinische Hilfe gegen diabetische Neuropathie: Cymbalta online & rezeptfrei kaufen

Symptome einer diabetischen Neuropathie

Die Schmerzen, die durch eine diabetische Neuropathie verursacht werden, sind brennend, bohrend oder stechend, wobei es bei den betroffenen Bereichen zu einem Gefühlsverlust kommen kann. Oder es können Empfindung wie Berührungen, Hitze, Kälte oder Druck Schmerzen auslösen. Darüber hinaus kann es zu Funktionsstörungen etwa im Herz-Kreislauf-System oder im Magen-Darm-Trakt kommen. Auch der Urogenital-Trakt kann betroffen sein, was sogar zu Impotenz führen kann. Insbesondere das periphere Nervensystem kann durch einen dauerhaft zu hohen Blutspiegel geschädigt werden.

Diagnose "diabetische Neuropathie"

Ein Arzt kann anhand mehrerer Kriterien die Diagnose stellen. So kommt zum Beispiel der Stimmgabeltest zum Einsatz. Dieser Test zeigt auf, ob vom Betroffenen Vibrationen noch genau wahrgenommen werden. Auch die Reflexuntersuchung mittels eine Reflexhammers sowie eine Prüfung des Temperaturempfindens auf der Haut werden durchgeführt. Weitere Untersuchungen sind zum Beispiel das Elektromyogramm (EMG), die Elektroneurographie (ENG), Elektrokardiogramm (EKG) und eine Blutdruckmessung (stehend und liegend). Damit die unangenehmen Folgen einer diabetischen Neuropathie verhindert werden können, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Arzt äußerst wichtig.

Behandlung einer diabetischen Neuropathie

Zu allererst muss der Blutzucker wieder optimal eingestellt werden. Außerdem sollten die Füße täglich untersucht werden, um so frühzeitig Verletzungen aufzuspüren und zu behandeln. Darüber hinaus kann mit Antidepressiva oder Antiepileptika die Behandlung der neuropathischen Schmerzen, bzw. der Wahrnehmung der Schmerzen, durchgeführt werden. So wird unter anderem das Antidepressivum Cymbalta mit dem Wirkstoff Duloxetin bei einer diabetischen Neuropathie angewendet. Bei durch diabetischer Neuropathie verursachter Schmerzen fängt Cymbalta bei den meisten Betroffenen bereits innerhalb einer Woche nach Behandlungsbeginn an zu wirken.

Auf hexmed.com ist Cymbalta rezeptfrei erhältlich: Cymbalta online bestellen.

 

Viagra, Xenical, Cialis und Proscar
Ihre meistgekauften Produkte:

Viagra
Viagra ab € 118,-
CHF 128,-

bestellen

Xenical
Xenical ab € 98,-
CHF 108,-

bestellen

Cialis
Cialis ab € 118,-
CHF 128,-

bestellen

Proscar
Proscar ab € 118,-
CHF 128,-

bestellen

Durch GeoTrust Gesicherte Verbindung

128 Bit SSL-Verschlüsselung um Ihre Daten bei der Bestellung zu schützen.

Schnelle & diskrete Lieferung

gewöhnlich versandfertig
in 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei.

Wir akzeptieren folgende
Zahlungsmethoden:


Wählen Sie Ihre Sprache: Deutsch English

Navigieren Sie hier: